Theaterprojekt Wie es kam, dass der Hamster den Tiger fraß

Peters, Barbara
Bestell-Nr PA160
ISBN 978-3-86740-366-5
Seiten 24
Alter ab 2. Klasse
6,50
10.00 SFr
Lieferstatus   Artikel demnächst nur noch digital verfügbar. Restexemplare nur solange der Vorrat reicht.
Print
6,50 €
10,00 SFr
 

Produktbeschreibung

So entstehen Gerüchte: Der Strauß beobachtet, wie der Hamster den Tiger weckt, indem er an dessen Schwanz schnuppert. Das Gebrüll des Tigers ist im ganzen Wald zu hören. Jedes Tier will wissen, was passiert ist. Das Ereignis wird von Tier zu Tier weitergegeben und verändert sich von Mal zu Mal. Hat der Hamster zunächst nur geschnuppert, so wird schon bald behauptet, er habe am Schwanz geknabbert, ihn abgebissen, auch die Hinterbeine gefressen, den halben Tiger verspeist … Am Ende steht fest, dass der Hamster den ganzen Tiger – vom Kopf bis zum Schwanz – mit Haut und Haaren verschlungen hat.

Die schlichte, wirkungsvolle Ausstattung, eingängige, leicht auswendig zu lernende Verse und häufig sich wiederholende Textpassagen garantieren eine erfolgreiche Aufführung, die ohne großen Aufwand realisiert werden kann.

Mitwirkende: bis zu 19 Personen
Spieldauer ca. 20 – 30 Minuten

Das könnte Sie auch interessieren